DE | EN
Konzerthalle Kopenhagen Konzerthalle Kopenhagen Konzerthalle Kopenhagen
Konzerthalle Kopenhagen Konzerthalle Kopenhagen Konzerthalle Kopenhagen

DEG

Köln

Strenge Symmetrie als Richtschnur. Die Verwaltung der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) in Köln ist in einem rasterartigen Gebäude untergebracht. Bereits auf den ersten Blick wird eine strenge Symmetrie offenbar. Entsprechend konsequent ist das homogene Rostdesign, das sowohl innen und außen dieselbe Optik hat. Dies ist vor allem deshalb wichtig, weil die Fensterfronten bis zum Boden reichen.

Innen bedecken 1350 Meter Aluminiumroste die Unterflurkonvektoren. Um Ausdehnungsgeräusche zu vermeiden, puffert Zellgummi das Metall zur Fassadenseite ab. Schotts innerhalb der Schächte absorbieren den Schall.

Außen deckt derselbe Typ Aluminiumroste 140 Meter Entwässerungsrinnen aus Edelstahl ab. Der Stababstand der Roste innen und außen beträgt 10 Millimeter. Nur im Eingangsbereich sind es 5 Millimeter, sodass kein Absatz darin hängen bleibt.

Roste und Rinnen sind Produkte von TTC/ADO.

Broschüren:
Homogenes Rostdesign
Fassadenentwässerungsrinnen

Technische Dokumentation: Unterflurkonvektoren

Referenzdokument: DEG, Köln

Architekt: JSK, Düsseldorf

Innenarchitekten:
Claudia de Bruyn, Ratingen
Uta Cossmann, Düsseldorf